Die Dunkelheit ist großzügig, von steigenden Hardcover-Preisen abgesehen

Bevor wir uns alle auf die Reise in Richtung The Force Awakens machen, warten noch zwei Beinahe-Sith-Romane darauf, aus halb verblasster Erinnerung und mit vagen Formulierungen diskutiert zu werden. Es gibt noch keinen festen Aufnahmetermin, aber ehe wir euch wieder am Vorabend damit überfallen, wollten wir lieber jetzt schon fragen: Was haltet ihr da draußen von Lords of the Sith, Dark Disciple oder – wo ihr schon dabei seid – dem nunmehr abgeschlossenen Leia Comic?

Tut, was getan werden muss; zögert nicht; zeigt kein Mitleid; und schreibt uns bei Gelegenheit gerne eure Meinung unten in den Kommentaren, sollte es euch zeitlich gerade passen und keine Umstände machen, aber wie gesagt, rein optional und fühlt euch zu nichts verpflichtet – und eine Woche ist mindestens noch Zeit.

Der Ordnung halber die übliche Liste:

  • Lords of the Sith von Paul S. Kemp (Roman)
  • Dark Disciple von Christie Golden (Roman)
  • Princess Leia von Mark Waid und Terry Dodson (Comic Mini-Serie)

Dark Disciple könnte laut allgemeinem Fandom-Feedback der stärkste der neuen Romane sein; ich selbst stimme zwar zu, aber mit dem üblichen Zähneknirschen, bin also nochmal extra gespannt, wo ihr und Kollegin Sissi mit eurer Einschätzung landet!

Die Romane bekommen jeweils Spoiler-Segmente am Ende, wir teilen euer Feedback also entsprechend auf. Beim Leia-Comic warte ich selbst noch auf den Sammelband, öchem – aber lasst euch davon nicht aufhalten. Es ist das Leben bzw. das Grab, das ich gewählt habe.

Von | 2017-09-22T15:59:35+00:00 8. August, 2015|Bücher, Konsum, News, Themenradar|10 Kommentare

Über den Autor:

Tim ist der zentrale, missverstandene Antagonist von Radio Tatooine. In seinen Träumen moderiert er einen Buchclub.