Review: STAR WARS: Assault Team

Sammelkarten-Spiele scheinen gerade auf mobilen Plattformen eine Renaissance zu erleben. Auch das STAR WARS-Franchise schickt jetzt einen Genre-Vertreter auf die Meute los, der zumindest in den ersten Spielminuten den Charme alter STAR WARS – Spiele durchaus wieder aufleben kann. Nette Dialoge und eine ansehnliche 3D-Grafik machen durchaus Lust auf mehr.

Produktdaten

  • Genre: Trading Card Game
  • Plattform: iOS, Android
  • Preis: kostenlos (mit In-App-Käufen)

Galerie

Gameplay

Das Spiel bietet zahlreiche Missionen, die Ihr mit individuell zusammengestellten Kartendecks voller STAR WARS Helden bewältigen könnt. Neue Helden- und Erweiterungskarten gibt es sowohl innerhalb der Missionen zu ergattern, aber auch in Form von so genannten Heldenkisten, die gegen In-GameWährung oder  echtes Geld zu erwerben sind.

Ich bin ja generell ein absoluter Feind des Free2Play Konzeptes, kann es aber bei einem Sammelkartenspiel noch so halbwegs nachvollziehen. Ausprobieren sollte man den Titel auf jeden Fall, allein aufgrund des angenehmen Flairs, das transportiert wird.

Download

Fazit

[taq_review]

Von | 2017-09-22T15:59:43+00:00 27. März, 2014|Games, Konsum, News, Reviews|1 Kommentar

Über den Autor:

Ben ist die musikalische, aber vielleicht auch fragwürdig talentierte Hälfte von Radio Tatooine. Wenn er sein Unvermögen nicht im Podcast selbst zum Besten gibt, schneidet er die Episoden, bastelt willkürliche Jingles oder läuft, seinen Hasbro X-Wing dabei in der Hand haltend, schreiend durch die Gegend.