Cantina Talk 001 – Dein STAR WARS Leben / Einfach alles

Wir hatten EIN Thema…

Download

Episode 001

“Dein STAR WARS Leben / Einfach alles“

 

Teilnehmer:

Bendix

Krisch (aka Soso Solo)

Selbstgesprächler (Volker)

Ben

 

Schon lange haben wir uns darüber Gedanken gemacht, wie wir Euch Hörer mehr in unsere Diskussionen integrieren können – die (zugegeben, nicht besonders fern liegende) Idee folgte in Form des Cantina Talk – einem neuen Format, in dem wir alle miteinander über die STAR WARS Themen plaudern, die uns gerade beschäftigen. Die erste Episode birgt neben einem übergeordneten Thema so viel Gesprächsstoff in sich, dass Sich ein Zuhören definitiv lohnt!

Von | 2017-10-30T12:44:09+00:00 30. Oktober, 2017|Podcasts|6 Kommentare

Über den Autor:

Ben ist die musikalische, aber vielleicht auch fragwürdig talentierte Hälfte von Radio Tatooine. Wenn er sein Unvermögen nicht im Podcast selbst zum Besten gibt, schneidet er die Episoden, bastelt willkürliche Jingles oder läuft, seinen Hasbro X-Wing dabei in der Hand haltend, schreiend durch die Gegend.

  • ☇Selbstgesprächler☇

    Oh Mann, es ist mir so unangenehm. Habe vorhin mal reingehört und mir fiel auf, dass ich wohl die Empfindlichkeit für das Mikro nicht gut genug eingestellt hatte (trotz eines kurzen Tests). Zum Teil gab es von mir nur halbe Sätze/Kommentare, oder meine Beiträge kamen gar nicht durch. Es waren aber auch Störungen zu hören, ähnlich wie die, die wir von Ben gehört hatten.
    Abgesehen davon war die Themenvielfalt echt bunt und gut (mein subjektiver Eindruck) und mit Bendix, Krisch und Ben hat der Abend echt Spaß gemacht! 🙂

  • Flo

    Zu Lukes Handlungen.
    In unserer Geschichte gibt es genug Dinge die nicht so verlaufen sind wie wir uns das vielleicht gewünscht hätten. Aber die Menschen versuchen aus ihren Fehlern zu lernen und das Leben geht weiter.
    Im Star Wars Universum ist es nicht viel anders. Klar wäre es anfangs etwas ungewohnt wenn Luke nicht mehr der Held ist den wir einst kannten, aber gerade das macht doch eine gute Geschichte aus. Nicht alles ist immer gleich. Menschen (und Aliens) verändern sich nun mal. Ich für meinen Teil versuche offen für die neue Handlung zu sein.
    Abgesehen davon ist das Star Wars Universum doch so groß, dass man sich einfach mit den Elementen beschäftigen kann, die einem zusagen. Wenn einem gewisse Filmelemente nicht gefallen, braucht man doch nicht gleich komplett aussteigen.

    Zur Star Trek Diskussion.
    Ich bin davon überzeugt, dass die ursprüngliche Star Trek Formel (erforschen und philosophische Probleme lösen) heute noch funktioniert. Für alle Fans der alten Serien empfehle ich euch deswegen die neue Serie „The Orville“. Lasst euch nicht von den Trailern zur Serie beeinflussen, sondern schaut euch einfach mal die ersten 3-4 Folgen an. The Orville ist in meinen Augen viel mehr Star Trek als Star Trek Discovery. Die Situationen werden ernst genommen, dafür sind die Figuren lockerer und menschlicher als in Star Trek. Viel Spaß.

    Zum letzten Hörerfeedback.
    Eine Community Folge ist immer dann nett, wenn man sich mit anderen Fans der Community austauschen und mitteilen möchte. Es ist eine tolle Gelegenheit und eine nette Geste vom Podcast Team.
    Ich kann aber auch gut verstehen, dass man gerne der einzige Gast wäre um speziell mit den Leuten, die man schon vom zuhören kennt, sprechen zu können. Klar kann es nett sein sich mit anderen Zuhörern auszutauschen, aber in erster Linie geht es einem doch um das nette Podcast Team. Der einzige Gast der Folge sein zu dürfen ist ja doch auch was ganz Besonderes.

    Grüße aus Deutschland (ja wir sind umgezogen und jetzt bin ich auch einer von euch)

    Flo

    • Alles was Flo sagt (Außer das mit „The Orville”, denn das kann ich noch nicht beurteilen.), aber vor allem das mit der Veränderung, der Vielfalt und einem kompletten Ausstieg. Wollte das auch gerade in Worte fassen, aber das hat Flo schon sehr schön gemacht.

  • franktactica

    Man, man …ich komme schon gar nicht mehr hinterher. Der Cantina Talk ist eine großartige Idee und die Umsetzung wirklich gelungen. Als Star Wars TableTop und Brettspiele – Spieler habe ich natürlich vor allem bei diesen Diskussionen die Ohren gespitzt. Ich glaube, es gibt deutlich mehr konventionelle „Spieler“ als man vermutet. Auch ich habe in Hamburg und Umgebung eine kleine Truppe an Leuten, die sich unregelmäßig zu Star Wars – Brettspielrunden trifft.

  • bergulme .

    Ich habe den Podcast gehört kurz bevor ich zu meiner Pen&Paper Star Wars Runde ging…
    Wir spielen regelmäßig verschiedene Systeme. Im Moment eben Star Wars.
    Ein Abriss über die Dinge, die uns in 4 Runden passiert sind
    – aus Versehen zwei Sturmtruppler gekidnappet
    – aus Versehen den Geist eines Sith-Lord befreit
    – Kopfgeld für einen Typen erst lebend bei einem Hutten kassiert und dann die Leiche ans Imperium verkauft
    – Wookie-Felle verkauft
    – die Steuerkonsole mit Kyber-Kristallen verziert
    – Astronavigation so umgebaut, dass der Pilot glaubt er ist super in Astronav, dabei macht der Astromech-Droide die ganze Arbeit. (Unser Pilot kann nur eine Sache gut: mit einem Blaster schießen…)

    Ich glaube wir werden vom Imperium, den Rebeln und mind. einem Verbrecher-Syndikat gesucht…
    Gegen uns ist die Crew der Serenity einer Gruppe von wohlüberlegten, emotional ausgleichenen Experten…

  • Mara_Jade

    Hallo zusammen,

    so, nun komme ich auch endlich dazu, hier ein wenig Feedback zu geben. Schöne Community-Folge mit einigen interessanten Themen! Schade, dass ich nicht dabei sein konnte. Mit dem Gespräch über Games und über die Star Trek-Serie konnte ich persönlich zwar nichts anfangen, aber der Rest war spannend. 🙂

    Was die absoluten No-gos für die zukünftige Entwicklung von Star Wars angeht, nanntet ihr Zeitreisen und Singen. Bei Zeitreisen stimme ich absolut zu. Das war für mich auch schon immer ein Ausschlusskriterium. Das gehört einfach nicht zu SW und wenn es nun plötzlich in SW Zeitreisen gibt, wird es irgendwie beliebig. Genauso muss Lucasfilm meiner Meinung nach aber auch aufpassen, dass die Macht keine 08/15-Magie wird. Wenn die Jedi und Sith irgendwann einfach Gegenstände „herzaubern“ / „erschaffen“ können, dann möchte ich das auch nicht mehr sehen. TCW war da manchmal schon sehr grenzwertig mit der Tränkebrauerei und Zombie-Erweckung auf Dathomir. Nein danke, sowas will ich nicht in SW sehen.

    Was aber das Singen angeht, so will ich das unbedingt sehen! 😀 Ich bin großer Musical-Fan und frage mich seit Jahren, warum denn gefühlt jede Story in ein Musical verarbeitet wird, aber nicht Star Wars! Für mich wäre es die ultimative Verschmelzung meiner Fan-Leidenschaften, wenn ich auf der großen Bühne ein SW-Musical sehen dürfte! Und gerne auch einen Musical-Film! Natürlich soll jetzt nicht in jedem SW-Film random angefangen werden zu singen. Aber es wurde ja mal gesagt, dass man mit den Spin-offs verschiedene Genres ausprobieren will. Und da könnte ich mir auch super einen Musical-Film vorstellen, am besten mit Ewan McGregor, denn der kann ja bekanntlich richtig gut singen! 😀 Ich weiß, ich bin wohl die Einzige, die sich sowas wünscht, aber man darf ja noch träumen.

    Generell bin ich schon dafür, dass SW lieber mal was ausprobiert und scheitert als die Wohlfühl-Schiene für OT-Fans fährt. Man merkt einfach, dass die Wohlfühl-Schiene keinen bleibenden Eindruck hinterlässt. Während kurz nach der TFA-Premiere die meisten über den Film jubelten, war die Reaktion auf die Ankündigung, dass J.J. Abrams Episode IX übernimmt, doch recht negativ. Ich denke, die meisten Leute haben diese Wohlfühl-Schiene einmalig für Episode VII akzeptiert, weil es da ganz schön war, zum Start der neuen Ära möglichst viele Fans wieder ins Boot zu holen. Aber auf Dauer möchten die meisten schon etwas weniger Vorhersehbares, etwas Innovativeres sehen. So geht es mir auch. Sollte Episode VIII zu unkreativ und ein Abklatsch von Episode V sein, wäre ich da wesentlich weniger gnädig in meinem Urteil als bei TFA. Denn der sichere Start ist Disney geglückt. Jetzt weiter nur auf sicher zu spielen, wäre nur feige.

    Was eine SW-Serie angeht, würde ich auch sehr gern eine Jedi-Akademie-Serie sehen. Die Akademie war schon im alten EU mein liebstes Setting und ich würde mir wünschen, dass sie es endlich auch mal auf den Bildschirm / auf die Leinwand schafft. Die Ausbildung von Jedi ist doch so spannend! Ich verstehe nicht, wieso man das Thema bis jetzt so wenig behandelt hat.

    LG
    Mara_Jade